Universal in Ausverkauf-Laune?

Allgemein

Erst hat der Musikkonzern wie ein Glucke auf seinen Schätzen gebrütet, jetzt bringt er sie unters Volk, wo es nur geht.

Kaum wurde verlautbart, dass die Universal Music Group im nächsten Jahr ihren Katalog über Nokia per Flatrate an Handys versenden wird, folgt auch schon die Mitteilung, dass Videos und Songs von Künstlern des Unternehmens künftig auch über die Social-Networking-Site imeem angeboten werden sollen. Dabei handelt es sich zwar nur um Streams, die jedoch in voller Länge ausgespielt werden und nicht nur als 30-Sekunden-Clip.

imeem wird im Gegenzug Universal an den Werbeeinnahmen beteiligen und das Material mit Links zu iTunes versehen, wo es käuflich erworben werden kann. Die Site, die angeblich 19 Millionen aktive User hat, hat mit den anderen großen Plattenfirmen ähnliche Deals abgeschlossen [gk]

Yahoo / AP