HIS bringt übertaktete HD3850 auf den Markt

KomponentenWorkspaceZubehör

Der Grafikkartenhersteller hat eine neue Reihe von ATI-Grafikkarten präsentiert: Diese sind von Haus aus übertaktet.

Die ATI HD3850 IceQ3 Turbo ist eine übertaktete HD3850. Die IceQ3 kommt in zwei Varianten auf den Markt. In einer normalen und einer “X-Version”. Bei der letzteren handelt es sich um die leistungsstärkste HD3850-Variante, die derzeit angeboten wird. Diese liegt laut dem Hersteller in einigen Benchmarks vor ihrer größeren Schwester HD3870 mit 512 MByte GDDR4-Ram.

Angebunden werden die beiden Grafikkarten mit einer Speicheranbindung von 256 bit und verfügen über 320 Stream-Processing-Units. Wie jede andere HD3x-Karte unterstützen auch sie DirectX 10.1, Shader Model 4.1 und 24-faches Anti-Aliasing sowie 128 bit HDR.

Der GPU-Takt der IceQ3 Turbo Version beträgt 720 MHz und der Speichertakt beläuft sich auf 1820 MHz. Bei der X-Version betragen die Taktwerte sogar 735 und 1960 MHz. Im Vergleich zu einer normalen HD3850 mit 668 und 1656 MHz ist dies eine deutliche Steigerung. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen