Politikerin hält Wikipedia für rechtsextrem

NetzwerkePolitikRecht

Die stellvertretende Vorsitzende der Linken, Katina Schubert, reichte Strafanzeige gegen Wikipedia ein. Grund: verfassungsfeindliche Symbole.

Für die Politikerin zitiere das Internetlexikon “über das rechtlich geschützte Maß hinaus” aus NS-Quellen. Sie wolle mit der Anzeige die Betreiber zwingen, politische und ethische Standards einzuführen, damit “Nazis ihren braunen Müll nicht als lexikalisch wertvolles Wissen ausgeben können”, echauffiert sich Schubert.

Arne Klempert, Geschäftsführer von Wikimedia Deutschland, fiel aus allen Wolken. Die Politikerin habe Zeit gefunden, mit der Presse zur reden, es aber nicht für nötig gehalten, zuvor Wikimedia zu kontaktieren, so Klempert erbost. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen