Futuristisches MMO-Update zerbombt Windows

Allgemein

Nach dem Aufspielen der neuesten Erweiterung von Eve-Online fehlte manchem Nutzer die Windows-boot.ini.

Eve Online vom isländischen Hersteller Crowd Conrtol Productions (CCP) erhielt vorletzte Nacht die lange erwartete Erweiterung “Trinity” mit neuer Grafik, neuen Abenteuern, neuen Raumschiffen. Leider auch mit neuen Problemen für die Bewohner des “grössten Online-Universums”. Tatsächlich tummeln sich in keiner anderen virtuellen Welt so viele Teilnehmer gleichzeitig im selben Raum. Bis zu 40.000 Weltraumpiloten oder solche, die es sein wollen, kämpfen dort um die Herrschaft über die Freizeithemisphäre. Ein kleiner Teil davon wurde Opfer eines Upgrade-Problems der dritten Art: Nach erfolgtem Patch fehlte bei einigen verdatterten Piloten die Windows boot.ini – und ohne die geht nun mal gar nichts. Natürlich lässt sich das mit Hilfe der Windows-Original-CD reparieren, wobei hier die Besitzer einer solchen klar im Vorteil sind. Nach ersten Schreckensmeldungen aus dem virtuellen Weltall und innerhalb von zwei Stunden änderten die Developer den Patch, so dass das Problem behoben war und knapp eine Viertelmillion Eve-Abonnenten wieder ohne Angst re-booten können. Disclosure: Der bescheidene Verfasser dieser Zeilen macht derzeit selbst gerne die südlichen Regionen der Bundesrepublik Gallente (Sinq Laison) unsicher, nachdem er vor zwei Jahren schon einmal Heimatar als Heimat ansah, erlebte aber keine Patch-Probleme. [fe]

Inquirer UK
Eve Online