TomTom und Google tauschen Daten

Allgemein

Obwohl sich Navi-Hersteller TomTom mit der deutschen Tele Atlas hochwertiges Kartenmaterial sichert, sind die Jungs auch noch scharf auf die Google-Daten.

Vor allem die vielen Locations, die Google nebst Community in den Maps gesammelt hat, interessieren die Firma TomTom. Passend zur Reiseroute des GPS-Empfängers könnten so aktuelle und personalisierte Infos in die Karte des Navis einfließen – vom nächsten Hotelzimmer, über das Kino-Programm, Ausstellungen bis hin zu akzeptablen Restaurants. Zunächst soll der Online-Zugriff aber nicht wireless und ständig erfolgen, sondern die Synchronisation der Daten noch über Mac oder PC erfolgen. Über weitere Details oder finanzielle Abmachungen des angeblichen Google-Deals war bislang nichts zu erfahren. (rm)

Oreilly