Peru bestellt 260.000 OLPC-Laptops

MobileNotebookPolitik

Übers Wochenende führte der Projektgründer Nicholas Negroponte intensive Verhandlungen in Südamerika – mit Erfolg.

Knapp einen Monat nach Start der Massenproduktion des 188 Dollar teuren OLPC unterschrieb die peruanische Regierung eine Bestellung über 260.000 Stück. Zugleich hat der langjährige Freund des Ex-MIT-Professors, der mexikanische Milliardär Carlos Slim, 50.000 Stück geordert. Damit konnte Negroponte mit nur einer Reise das Bestellvolumen um rund 58 Millionen Dollar (gut 40 Mio. Euro) erweitern. Die Produktion erledigt Taiwans Quanta Computer in einer Fabrik nahe Shanghai. (rm)

Bild: OLPC

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen