Nielsen rettet die Filmindustrie

Allgemein

Ein neuer Dienst von Nielsen soll dafür sorgen, dass Videos im Web nur noch so verbreitet werden, wie es dem Rechteinhaber genehm ist. Kommt einem merkwürdig bekannt vor.

Wie genau der Service funktionieren wird, weiß auch das Wall Street Journal nicht, das den Braten als erster gerochen hat – auf den Markt kommen soll der so genannte Digital Media Manager aber bereits im Frühjahr.

Google und Fox soll Nielsen schon angesprochen haben, und als potenzielle Kunden werden unter anderem auch NBC Universal und der Discovery Channel gehandelt – wenn es Nielsen denn gelingt, den Glauben an den Endsieg durch umfassenden digitale Überwachung wiederzuerwecken, der im Entertainment-Bereich in letzter Zeit ja etwas ins Bröckeln geraten ist. [gk]

Yahoo /Reuters