iPhone-Streit: T-Mobile denkt über Klage gegen Vodafone nach

MobileNetzwerkePolitikRechtSmartphoneTelekommunikation

Der Streit um das iPhone ist noch nicht beendet. Nachdem Vodafone mit seinem Versuch, die Bindung des Handys an T-Mobile-Tarife zu kippen, scheiterte, erwägt man bei T-Mobile eine Schadensersatzklage.

“Ich rechne damit, dass wir gegen Vodafone Schaderersatz geltend machen werden”, sagte T-Mobile-Geschäftsführer Philipp Humm am Dienstag der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Nach der Aufhebung der von Vodafone erwirkten Verfügung hätte man sehr gute Argumente für eine Schadensersatzforderung.

Darüber hinaus erklärte Humm, dass das zeitweilig ohne Vertrag und SIM-Lock verkaufte iPhone keine Folgen für die Geschäftspläne von T-Mobile gehabt hätte. Mit dem bisherigen Verkauf des Handys sei man sehr zufrieden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen