Sony formt Joint Venture für Nahfunk-Lösung

Elektronisches BezahlenMarketingNetzwerke

Die Japaner versuchen sich erneut daran, einen eigenen Standard durchzudrücken.

Während die Welt ihre Produkte mit RFID-Chips ausstattet, schlägt die Sony Corp. mal wieder einen eigenen Weg ein. Dabei soll ein Joint Ventures mit vier weiteren japanischen Firmen helfen, die eigene NFC-Variante durchzusetzen.

Die Lösung mit dem ungelenken Namen “FeliCa Noncontact Card” soll Tickets zieren (Eingangskontrolle) und das Bezahlen mit elektronischem Geld erlauben. Nichts Neues also.

Ins Sony-Boot geholt werden das japanische Handelshaus Mitsui & Co, die Dai Nippon Printing Co, Hersteller von Elektronik- und Druckkomponente, sowie der Online-Restaurantführer Gourmet Navigator und das Display-Design-Unternehmen Tanseisha Co. (rm)

Bild: Sony

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen