Bundesregierung ließ Online-Ghetto für Kinder anlegen

Allgemein

Deutschland möchte die Internetkinder in einem “geschützten Netz” gut aufgehoben wissen. Und nur dort. Schöne neue Welt?

Bundeskanzlerin Angela Merkel präsentierte heute eine Internetplattform für Kinder. In dem geschützten “Netz für Kinder” sollen sich künftig alle jungen Deutschen in unterhaltsamer Weise informieren, in sicheren Chats miteinander kommunizieren und gleichzeitig durch selbständiges Navigieren den Umgang mit dem Medium Internet gefahrlos erlernen.
Und wie machen wir daraus einen Zwangs-Internet-Hort? Die noch ziemlich schwammige Antwort: Durch eine Ergänzung im Betriebssystem oder ein Zusatztool, dass den Eltern in die Hand gedrückt wird. Damit könne der Kinderzimmer-PC auf diese eine Webadresse limitiert werden. Pluralismus? Individualität? Außer Dienst gestellt. (rm)

Telefontarif