Taiwan setzt auf Solarzellen

Allgemein

Der Photovoltaik-Markt ist da, und Taiwan will ihn sich holen.

TAITRA (Taiwan External Trade Development Council), Taiwans halbstaatliche Organisation zur Förderung des Außenhandels, hat die Eroberung des Solarzellenmarktes angesagt. Das eigene Land wurde zur „sonnigen Silizium-Insel Taiwan“ erklärt.

Die Solarzellen-Herstellung sei strategisch bedeutsam und müsse daher entsprechend aktiv gefördert werden. Taiwans Photovoltaik-Industrie werde ihren derzeitigen Umsatz von 21,1 Milliarden $ auf 403,1 Milliarden $ im Jahr 2015 steigern und damit sieben Prozent des weltweiten Marktes holen.

Die Fabs dafür sind schließlich da. Und die „grünen Branchen“ werden der Insel 2015 einen Gesamtumsatz von 640 Milliarden $ bringen, wie das Market Intelligence Centre (MIC) in Taipeh schätzt.

(von Adamson Rust/bk)

Inquirer UK