Nigerianer verklagen OLPC

Allgemein

Geldforderungen aus Nigeria kennt jeder, der einen E-Mail-Account hat. Neu ist die trollige Begründung – Patente.

Es geht um Tastaturen, die mehrsprachige Eingaben ermöglichen und zu diesem Zweck über nicht nur eine, sondern gleich mehrere Umschalttasten verfügen. Lagos Analysis Corporation will das erfunden und in Nigeria patentiert haben. Die Firma befindet sich in den USA, ist jedoch in nigerianischem Besitz und hat in Nigeria wiederum eine Tochterfirma namens Lancor.

Eingereicht wurde die Klage vor einem nigerianischen Bundesgericht in Lagos und richtet sich gegen den OLPC-Initiator Nicholas Negroponte sowie die One Laptop der Child Association (OLPC). Die Klage wirft ihnen vor, durch Reverse Engineering an den Quellcode der Tastaturtreiber gekommen zu sein und ihn unrechtmäßig in den XO-Notebooks verwendet zu haben. Und dafür sei jetzt ein „erheblicher Schadenersatz“ fällig.

(bk)

Inquirer UK

Marketwire