Dell: Workstations mit neuen Intel-Prozessoren

PCWorkspace

Der Hardwarehersteller hat zwei neue Workstation-Rechner präsentiert: Diese sind mit neuen Xeon-Prozessoren ausgestattet und unterstützen bis zu 128-GByte-Arbeitsspeicher.

Mit den neuen Modellen Precision T5400 und Precision T7400 bringt der Hardwarehersteller erstmals Dual-Socket-Workstations auf den Markt, die mit Intels neuen 45-nm-Xeon-Prozessoren ausgestattet sind. Die Chips sind laut Intel stromsparender und bieten mehr Leistung pro Watt. Die Multi-Socket-CPUs sind mit 3,2 GHz (Intel Xeon E5410) beziehungsweise 3,4 GHz (Intel Xeon E5420) getaktet. Zudem sind die Komplettrechner mit zwei Dual-PCI-Express-Gen2-x16-Schnittstellen ausgestattet und unterstützen bis zu 128 GByte Arbeitsspeicher (sobald 8 GB DIMMs verfügbar sind).

Die neuen Rechner sollen bis zu 50 Prozent leiser und mit energieeffizienten Netzteilen als ihre Vorgängerversionen ausgestattet sein. Der Dell Precision T5400 kostet rund 1.700 Euro und das T7400 Model ist schlägt mit etwa 2.200 Euro zu Buche. (mr)

Bild: Dell

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen