Auch Siemens setzt nun auf WiMAX

Netzwerke

Heute soll auf der WiMAX-Konferenz in München gleich ein ganzes Portfolio neuer Endgeräte des Konzerns präsentiert werden.

Die Siemens-Tochter “Home and Office Communication Devices” (SHC) hat gleich vier frische WiMAX-Angebote entwickelt: Zwei Modems und zwei Gateways basieren auf dem Standard IEEE 802.16-2005, sind Wave-2-kompatibel und in einem Fall für den VoIP-Betrieb vorbereitet.

Das Gateway Siemens Gigaset SX685 WiMAX wurde speziell für den Bereich Small Office bzw. Kleinunternehmen entwickelt. Daher finden sich vier Ethernet-Ports, USB-Host für Drucker oder externe Festplatte und Nebenstellenfunktion für bis zu 6 Anschlüsse im Gerät.

Anrufweiterleitung und Telefonkonferenzen seien kein Problem. Beim höherwertigen Gigaset SX686 WiMAX könne auf Knopfdruck noch die WLAN-Funktionalität zugeschaltet werden. (rm)

Bild: Siemens

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen