Nvidia verschiebt Einführung der neuen 8800GTS-Reihe

KomponentenWorkspaceZubehör

Der Grafikkartenhersteller hat die geplante Einführung des Updates für die Geforce 8800GTS-Karten auf den 11. Dezember verschoben.

In den letzten Tagen und Wochen herrschte in den Branchenkreisen Unstimmigkeit über den Release-Termin der neuen Geforce-Karten. Wie der taiwanesische Brancheninsider Digitimes nun aus Herstellerkreisen aufgeschnappt hat werden die Karten voraussichtlich am 11. Dezember auf den Markt kommen.

Die neue Generation der 8800GTS wird über 512-MByte Arbeitsspeicher verfügen, im Gegensatz zu 640-MByte der Vorgängerfassung und auf dem G92-Chipsatz basieren. Der Grafikspeicher ist mit 970 MHz getaktet. Auch ist diese nun im 65-Nanometer-Prozess gefertigt und unterstützt PCI Express 2.0. Die GPU verfügt über128 Streaming-Prozessoren und ist mit 650 MHz getaktet.
Da der G92-Chip über hervorragendes Übertaktungspotential verfügt, werden die Grafikkartenhersteller wohl dazu neigen vermehrt OC-Versionen der Karte anzubieten. Preislich soll sich die Hardwarekomponente zwischen 299 und 349 US-Dollar platzieren. (mr)

Bild: Nvidia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen