Microsoft und Autodesk verlieren Patent-Troll-Prozess

Allgemein

Millionenbeträge wechseln den Besitzer. Das Patent beschreibt die Verwendung von zwei Passwörtern statt einem.

So sehr manche Zeitgenossen zu Schadenfreude gegenüber Microsoft (a.k.a. “die Borg”) neigen, hier macht selbst das Lachen keinen Spass mehr: der US Court of Appeals for the Federal Circuit bestätigte in einer Berufungsverhandlung die Entscheidung eines texanischen Gerichts, wonach Microsoft 115 Millionen US-Dollar Schadensersatz plus 25 Millionen Strafe plus Anwaltskosten an die Firma Z4 zu bezahlen habe. Mitangeklagter Autodesk kam mit 18 Millionen vergleichsweise günstig weg. Das Vergehen bestand darin, ein “Patent” der erwähnten Troll-Company zu missachten: der Einsatz von zwei Passwörtern bzw. Sicherheitsodes zur Produktaktivierung anstelle von einem. Tja. Solche wichtigen Erfindungen sollen ja auch in Europa patentierbar werden. Viel Glück uns allen. [fe]

Inquirer UK