Lancom bringt UMTS-WLAN-Router

MobileMobilfunkNetzwerkeWLAN

Das Gerät bietet eine Anbindung ans Firmennetz über die UMTS-Datentechnik HSDPA und chiffriert die VPN-Daten per integriertem Chip.

Der Router Lancom 3850 UMTS IST Nachfolger des Lancom 3550 Wireless UMTS-Routers – die verschiedenen aktuellen Typen von UMS-Modems sind per Cardbus, ExpressCard (mit Cardbus-Adapter) oder USB-Port anschließbar.

Das Gerät verbindet laut Hersteller die Merkmale von WLAN, DSL, UMTS sowie VPN-Verbindungen. Damit könnten Nutzer etwa temporäre Konferenzräume an Tagungsorten oder mobile Büros auf Baustellen einrichten.

Durch die Stromversorgung per PoE (Power-over-Ethernet-Unterstützung) fällt auch die Notwendigkeit einer gesonderten Steckdose weg.

Der Router nutzt UMTS/HSDPA zur Verbindung mit dem Internet. In Verbindung mit VPN-Technik (eine integrierte CPU mit Krypto-Beschleuniger soll dabei den Zugang sichern) soll ein problemfreies Arbeiten mit dem angeschlossenen Firmennetz möglich sein.

Das Gerät kostet inkl. Mehrwertsteuer 653,31 Euro uns ist ab sofort zu haben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen