Service Pack 3 für XP: Schneller als Vista SP1?

Allgemein

Eigentlich galt SP3 als Bug-Fix-/Patch-Kollektion – die ersten Tests zeigen aber offenbar auch eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung.

Devil Mountain Software, Entwickler von Programmen zur Performance-Prüfung, hat den Release Candidate von Windows XP SP3, der an 15.000 Tester gegangen ist, unter die Lupe genommen und festgestellt, dass er den Rechner deutlich schneller macht.

Gegenüber SP2 sollen Office-Anwendungen 10% flinker sein – diese Leistungssteigerung bei einem eigentlich auslaufenden OS hatte man nicht erwartet. Aber nicht nur im Vergleich mit SP2 schnitt SP3 gut ab. Bei den Office-Benchmarks hatte das Programm auch die Nase deutlich vor Vista SP1.

Das dürfte man in Redmond nicht so gerne gehört haben, da sich die emotionale Bindung jetziger XP-Nutzer an ihr OS dadurch eher vertiefen dürfte. Vista SP1 sei eben noch in der Entwicklungsphase, wurde aus dem Microsoft-Hauptquartier verlautet, und es sei noch mit einigen Änderungen zu rechnen – natürlich allesamt zum besseren. [gk]

Computerworld