US-Polizei testet Überwachungsdrohnen

Allgemein

Houston: Texas: Unbemannte Flugobjekte spähen nach Verkehrssündern und in private Schlafzimmer.

Lokale Medien ertappten die Polizei von Houston im US-Bundesstaat Texas bei umfangreichen Tests mit Überwachungsdrohnen. Bei drei Metern Flügelspannweite und einer Testflughöhe von 500 Metern stehen die fliegenden Augen für ein breites Spektrum von Anwendungen zur Verfügung. Wie Executive Assistant Police Chief Martha Montalvo gegenüber der Presse erklärte, reichen diese von Verkehrsüberwachung über Katastrophenbetreuung und Terrorismusbekämpfung bis zu verdeckten Einsätzen. Danke Martha, das brauchen wir natürlich auch, weil die vielen, vielen islamoiden Terror-Krieger in unserem Land ja früher oder später spitzkriegen, dass wir sämtliche elektronische Kommunikation lückenlos aufzeichnen und deshalb auf Kraftfahrzeuge und unverdächtige private Schlafzimmer zur Planung ihrer vielen, vielen Gräueltaten ausweichen. So dass wir diese und jene lückenlos ebenfalls überwachen müssen. Eigentlich logisch. [fe]

Local2Houston