Musiker vs. Neue Vermarktungswege

Allgemein

Wir haben euch die Lizenz gegeben? Egal. Wir verklagen euch trotzdem.

Die derzeit effektivste und dabei von der Musikindustrie am wenigsten beachtete Vermarktungsmaschine für Rock- und Popmusik sind die Mitmachspiele für Videokonsolen im Stil von “Guitar Hero”. Gitarrenbands aller Provenienzen lizensieren ihre vergangenen Hits an Activison und andere Hersteller und verzeichnen explodierende Nachfrage nach den betreffenden Alben. Dieses für manche einfache Gemüter ultra-komplizierte Verfahren findet logischerweise auch seine Kritiker. So haben die vier Ex-Rockstars von “The Romantics”, einer Frühachtziger-Frisurenrockband Klage gegen Activision eingereicht, die das One-Hit-Wonder “What I Like About You [you really know how to dance]”, nicht dagegen den Süssstoff-Ohrwurm “Talking In Your Sleep”, für das Videospiel lizensierten. Klagegrund: Die Videospielversion klingt dem Original zu ähnlich. Sagen die Herren Frisurenmusiker. Anders formuliert: sie sind entzückt, dass ihnen überhaupt noch jemand Geld für ihre alten Heuler bezahlt, und wollen noch mehr rauspressen. Ne, Jungs, so klappt das nicht. Willkommen in der Gegenwart, aber jetzt bitte hinsetzen und Klappe halten. [fe]

Neoseeker