HP plant Übernahmen in Milliardenhöhe

ÜbernahmenUnternehmen

Der Computer-Hersteller will seine Software-Sparte mit großen Übernahmen stärken. Dafür stehen offenbar mehrere Milliarden Dollar bereit.

Wie HPs Software-Chef Tom Hogan der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview erklärte, ist man vor allem an führenden Unternehmen aus den Bereichen Data Management und Business Intelligence interessiert. Man wäre auch bereit 5 bis 10 Milliarden Dollar für eine Firma auszugeben. “Denn das kostet es eben, wenn man den Martkführer haben will”, so Hogan. Wenn es soweit wäre, müsste man die Bilanz etwas belasten und den Scheck ausstellen.

Hogan zufolge ist man auf der Suche nach Herstellern mit Lösungen für das Backup und die Archivierung von Mails, um Compliance-Anforderungen gerecht zu werden. Als möglichen Übernahmekandidaten bringt die Nachrichtenagentur Symantec ins Spiel, das in diesem Bereich seit der Veritas-Übernahme aktiv ist. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen