Acer macht auf Billigheimer

Allgemein

Offenbar beeindruckt vom Verkaufserfolg des Eee kündigt Acer eine Konkurrenzinitiative an.

Ein neu gegründetes Team soll bei Acer Projekte für den Niedrigpreis-PC-Markt ausloten – den Anstoß hat wohl der Blitzstart des Asustek-Rechners geliefert.

Offiziell ist man noch dabei, erst einmal die Verkaufschancen auszuloten: So merkt Acer-Präsident Scott Lin etwa an, dass der Eee nach seiner Einschätzung 2008 nicht mehr als zu 2-3% Anteil am globalen Notebook-Markt haben wird und dass man bei den Ees, die man unter die Lupe genommen hat, einige Probleme entdeckt habe; auch mit Linux will Acer nicht so recht warmwerden.

Dass sich Acer trotz all dieser Vorbehalte trotzdem zu dieser öffentlichen Ankündigung durchgerungen hat, zeigt allerdings, dass die Ambitionen des Herstellers wohl größer sind, als er derzeit zugeben will. [gk]

DigiTimes