Wikipedia-Missbrauch mit Mini-Spenden

Allgemein

Eine völlige neue Nutzungsmöglichkeit haben Kreditkartendiebe offenbar für Wikipedia und ähnliche Open-Source-Projekte gefunden: Sie machen Mini-Spenden, um festzustellen, ob die Karten schon gesperrt sind.

Nachdem Wikipedia innerhalb eines kurzen Zeitraums Hunderte von Spenden in Höhe von einem US-Cent bekommen hat, wurde die Mindestspendenhöhe auf 1 Dollar angehoben. Die Flut von Mini-Beiträgen scheint automatisch losgeschickt worden zu sein und ließ sich nicht zu einem Urheber zurückverfolgen.

Da Wikipedia Zuwendungen über PayPal erhält, dürfte dort auch das eigentliche Ziel der Pseudo-Großzügigkeit zu sehen sein. Wikepedia soll allerdings nicht die einzige Site sei, die für dunkle Zwecke missbraucht wird – auch die Spendenaufrufe von Politikern werden in den USA gerne für Testzwecke genutzt. [gk]

Washington Post