Sicherheitslücke im Online-Scanner von BitDefender

SicherheitSicherheitsmanagement

Ein Buffer Overflow in dem Online-Scanner der Sicherheitssoftware kann dazu führen, dass Angreifer einen Rechner befallen können.

Sicherheitsexperte Greg Linares hat laut dem Security-Portal Secunia eine neue Sicherheitslücke in dem BitDefender Online-Scanner entdeckt. Der Buffer Overflow kann dazu genutzt werden beliebigen Schadcode auf einem Rechner auszuführen. Der Fehler wird verursacht durch einen Fehler in der Input-Gültigkeitsprüfung. Betroffen ist das OScan8.ocx / OScan81.ocx ActiveX-Control.

Der Bug wurde bisher in Version 8.0 des Produkts beobachtet. Andere Versionen könnten laut Secunia auch davon betroffen sein. Es wird dringend ein Update auf OScan82.ocx empfohlen. Dieses ist hier zu finden. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen