Bewegungssteuerung nun auch bei der PS2

Allgemein

Britische Spieleentwickler verpassen der PS2 Funktionen, die bei Nintendos Konkurrenz-Konsole Wii seit jeher zum Konzept gehören: Die “Realplay”-Titel von In2Games werden mit Controller-Bewegungen gesteuert.

Vorerst bringt In2Games vier Spiele für die Playstation 2 auf den Markt: Ab Anfang Dezember sollen die Realplay-Titel namens Golf, Pool, PuzzleSphere und Racing erhältlich sein ein jedes mit einem eigenen, dem Game angepassten Controller. 2008 sollen dann noch die Spiele Tennis, Bowling und Golf dazu kommen.

Die Übertragung der Controller-Bewegungen zur PS2 erfolgt wie bei der Wii drahtlos, ein Empfänger dafür wird an den USB-Slot der Konsole angeschlossen. “Anders als bei bereits erhältlichen Produkten, ist der Spieler in seinen Bewegungen nicht eingeschränkt”, heißt es auf der In2Games-Homepage. Demnach muss der Controller beim Spielen Jedem Spiel seinen eigenen Controller: Das “Racing”-Lenkrad nicht auf den TV-Schirm, analog zur Wii auf den Sensor-Bar, gerichtet sein. Zum Einsatz kommt Funktechnik in Verbindung mit einem 3-Achsen-Beschleunigungs-Sensor der Klasse 5G bei der Wii-Steuerung kommt nur ein 3G-Sensor zum Einsatz. “Wir haben die beste Technologie”, so In2Games-Managing Director Elliott Myers, “mit unglaublicher Funktionalität, die es auch anderen Entwicklern erlaubt, aufregende Spiele zu programmieren”.

Die In2Games-Titel werden auf der britischen Seite des Herstellers zu einem Preis von umgerechnet je 50 Euro beworben. Wann sie auch hier zu Lande zu kaufen sein werden, steht noch nicht fest. (tkr/mr)

Bild: In2Games

(THG-pc-professionell.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen