1GByte DDR2 ist der neue Standard

Data & StorageStorage

Arbeitsspeicherhersteller bemerken einen zunehmenden Trend: 1-GByte-Speicherriegel ersetzen immer mehr die 512-MByte-Varianten.

Die Preise für die Herstellung von DDR2 1-GByte-Chips sind inzwischen auf lediglich 2-US-Dollar gesunken. Damit sind die Speicherriegel inzwischen fast genauso billig wie 512-MByte-Varianten und dürften sich deswegen als neuer Standard etablieren. 1-GByte Arbeitsspeicher sollte inzwischen in jedem Rechner stecken. Sogar zwei sollten nicht mehr in all zu weiter Ferne sein. Der Herstellungspreis von 512-MByte-Riegeln dürfte in naher Zukunft auf Grund der geringen Marktakzeptanz auf 0,9 US-Dollar sinken, schreibt der taiwanesische Brancheninsider Digitimes.

Vor allem die Tatsache, dass für die Herstellung von 1-GByte-Riegeln inzwischen lediglich eine Seite der Platine beansprucht reduziert die Produktionskosten deutlich. Mit der Verkleinerung des Herstellungsverfahrens auf 70 Nanometer dürfte dieser Trend zukünftig anhalten. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen