Telekom plant angeblich milliardenschweren Zukauf

NetzwerkeTelekommunikationÜbernahmenUnternehmen

Die Deutsche Telekom erwägt einem Zeitungsbericht zufolge Electronic Data Systems für sieben Milliarden Euro zu übernehmen.

Mit dieser enormen Übernahme soll die angeschlagene T-Systems-Sparte gestärkt werden, schreibt das Businessmagazin Financial Times Deutschland. Der Bonner Konzern führt laut anonymen Insidern bereits Sondierungsgespräche über eine mögliche Übernahme von EDS (Electronic Data Systems). Beide Unternehmen wollten sich auf Anfrage von FTD nicht zu den Gerüchten äußern. Für Branchenexperten wäre ein solcher Schritt jedoch eine absolute Kehrtwende in der Strategie des Telekom-Chefs René Obermann.

Um den Kauf zu finanzieren würde sich der Telekommunikationskonzern mit einem Finanzinvestor zusammentun. Nähere Informationen zu den Konditionen stehen bislang noch nicht fest. (mr)

Bild: Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen