HP legt dank Notebooks kräftig zu

FinanzmarktUnternehmen

Der Computerhersteller konnte Umsatz und Gewinn im zurückliegenden Geschäftsquartal steigern.

HP hat das vierte Quartal seines Geschäftsjahres abgeschlossen und mit 28,3 Milliarden Dollar 15 Prozent mehr Umsatz erreicht als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn kletterte von 1,7 auf 2,2 Milliarden Dollar.

Für das gesamte Geschäftsjahr kann HP damit einen Umsatz von 104,3 Milliarden Dollar (plus 14 Prozent) und einen Gewinn von 7,3 Milliarden Dollar (plus 17 Prozent) vermelden.

Das vierte Quartal verlief quer durch alle Geschäftsbereiche erfolgreich. Besonders steigern konnte sich allerdings die Computersparte mit einem Umsatzplus von 30 Prozent auf 10,1 Milliarden Dollar – der Notebook-Umsatz legte um 49 Prozent zu, der PC-Umsatz im Business-Bereich um 24 Prozent und im Consumer-Bereich um 40 Prozent. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen