PS3 zieht in Japan an der Wii vorbei

Allgemein

Die erwarteten sensationellen Verkaufsrekorde konnte Sonys Spielekonsole lange nicht vermelden. Doch die Preissenkungen bringen es allmählich. Und warum nicht gleich so?

In den USA verkaufte Sony in der Woche des 29. Oktober 75.000 PS3-Konsolen und in der Woche danach über 100.000. Zuvor lagen die durchschnittlichen Wochenabverkäufe bei 30.000 bis 40.000 Daddelkisten. Eine neue Preissenkungsrunde hatte den Einstiegspreis bis auf 399 $ gesenkt.

In Japan holte die Playstation 3 sogar Nintendos Wii ein. In der Woche, die am 11. November endete, konnte Sony 55.924 Konsolen losschlagen im Vergleich zu 34.456 Wiis, nach nach ihrem langen Höhenflug um weitere 10 Prozent abdriftete.

Zur weiteren Verkaufsförderung will Sony ein erweitertes PS3 Software Development Kit anbieten und senkt zugleich den Preis des PS3 Reference Tools um die Hälfte, das Spieleentwickler zur Qualitätssicherung benötigen. Na also, geht doch.

(bk)

Gamesindustry.biz

San Fancisco Chronicle