Experte hält iPhone für ein großes Sicherheitsrisiko

MobileSicherheitSicherheitsmanagementSmartphone

Security-Experte Rik Farrow demonstriert in einem Video wie spielend leicht die Sicherheitsvorkehrungen des Apple-Handys umgangen werden können.

Rik Farrow ist bereits seit 1984 Experte auf dem Gebiet Computer-Sicherheit und spezialisiert auf Unix-Systeme. Da das iPhone praktisch mit einer Art Mini-OS-X betrieben wird fällt das Gerät auch in diese Kategorie. In dem folgenden Video macht Farrow auf die Schwächen des iPhones aufmerksam und demonstriert wie spielend leicht das Gerät infiltriert werden kann, so ein Bericht von FastCompany.

“Wie kann man sagen, dass jemand mit einem iPhone einem höheren Sicherheitsrisiko ausgesetzt ist, als ein Rivale mit Smartphone oder PDA? Ganz einfach – der Exploit funktioniert nur auf dem iPhone. Diese Methode würde die Ausnutzung von jeder Applikation erlauben, die Bilder aus dem Internet lädt”, begründet Moore, “Das schließt sowohl Web-Browsing über Safari, als auch die Nutzung des iTunes Music Store, des YouTube Video-Browsers und Google Maps mit ein”.

Allerdings scheint das Ausnutzen von iPhone-Sicherheitsbugs für Cyberkriminelle zumindest derzeit nicht lukrativ zu sein, wodurch derartige Sicherheitsbedenken laut Experten nicht angebracht sind. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen