Erneut Gerüchte um Microsoft-Einstieg bei Yahoo

FinanzmarktNetzwerkeSoftwareÜbernahmenUnternehmen

Frische Übernahmespekulationen haben Freitagnacht den Aktienkurs des Internet-Konzerns um 7 Prozent in die Höhe getrieben.

Microsoft würde den Kauf von Yahoo anstreben, mutmaßt der einst für Merrill Lynch als Technologie-Analyst arbeitende Henry Blodget in seinem Insider-Blog. “Ein Kauf von Yahoo würde Microsoft auf einen Schlag einen Marktanteil bei Suchmaschinen von 30 Prozent bringen.”

Dazu passt die Aussage von Microsoft-Manager Kevin Johnson, dass man zum Ziel habe, innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre zu den beiden führenden Firmen bei Internet-Werbung zu gehören, was ohne Zukäufe nicht zu erreichen sei.

Schon oft gab es Gerüchte, wonach Microsoft an einer Übernahme seines Konkurrenten Yahoo interessiert sei. Es gab meist heftige Dementi von Microsoft, doch diesmal blieb das öffentliche Abwinken aus. Sofort reagierte im Abendhandel die Börse und trieb den Yahoo-Kurs kräftig nach oben. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen