Vista zwischen XP und Win 7 eingeklemmt

Allgemein

Zunehmende Kritik aus der Industrie wegen der vielen Mängel von Vista, warten auf Windows 7.

Die nächste Version von Windows, bisher als “Windows 7” bekannt, ist für Ende 2009 angekündigt. Na gut, lassen wir’s 2010 werden. Wie immer eben. Angesichts der allgemein erwarteten Neuentwicklungen zur nächsten Microsoft Betriebssystemversion mehren sich bei Unternehmenskunden die kritischen Stimmen. Das alte XP gilt als ausgereift und zuverlässig, Vista dagegen, gerade vor dem ersten Service-Pack, versammelt eine Menge kleiner Unbequemlichkeiten und Mängel. Trotz aller Erfolgsmeldungen azus aus Redmond gibt es immer mehr Unternehmen, die den Upgrade-Zyklus anhalten, auf das gewohnte XP setzen und tatsächlich auf den Vista-Nachfolger warten wollen. Das zumindest erfuhr Elizabeth Montalbano, von IDG in New York von verschiedenen IT-Managern. Wie der Markt sich nächstes und übernächstes Jahr aber tatsächlich verhält, ist noch reine Spekulation. [fe]

Itworld