Studie: IPTV mit rasantem Wachstum

Allgemein

Eine neue Studie kam zu dem Ergebnis, dass sich das Wachstum von IPTV kaum aufhalten lässt. Vor allem in Europa ist das neue Fernsehen besonders beliebt.

Eine gestern Abend veröffentlichte Studie von Parks Associates befasst sich mit dem Wachstum von IPTV in Europa. Kurt Scherf, Vizepräsident und Chef-Analyst bei Parks Associates stellt fest, dass Europa führend bei der Anzahl der IPTV-Abonnenten ist, gefolgt von Asien und Nordamerika. Ende 2006 gab es weltweit bereits 4,5 Millionen Bezieher des neuen Fernsehstandards. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber 2 Millionen im Vorjahr und entspricht einer Wachstumsrate von 232 Prozent. Europa trug dazu einen wichtigen Anteil bei: 2,34 Millionen Anwender stammen allein aus dem europäischen Raum. Vor allem Frankreich, Belgien, Italien und Spanien taten sich dabei hervor. Deutschland reagierte eher verhalten.

Für die Zukunft prophezeit Parks Associates in seiner Analyse, dass sich der Markt in Deutschland kräftig beschleunigen wird. Ein Boom wird spätestens nach dem Upgrade der Netzwerke der Internet-Provider erwartet. 2011 soll es weltweit bereits 60 Millionen IPTV-Abonnenten geben. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen