Powerpoint Minimizer
Geschrumpfte Präsentationen

Office-AnwendungenSoftware

Powerpoint-Präsentationen, die viele Grafiken oder Bilder enthalten, machen sich nicht selten mit mehreren Megabyte auf der Festplatte breit. Ein Tool von Zonelink soll hier helfen: Powerpoint Minimizer verschlankt Microsoft-Präsentationen angeblich um bis zu 96 Prozent.

Drei Kompressionsstufen für schlanke Dateien

Powerpoint Minimizer

Der Powerpoint Minimizer macht sich besonders für Anwender bezahlt, die Präsentationen häufig per E-Mail verschicken. Während es Packprogrammen wie WinZip oder WinRAR meist Probleme bereitet, mit vielen Bildern versehene PPT-Dokumente effektiv zu schrumpfen, greift Powerpoint Minimizer zu einem Platz sparenden Trick. In Präsentationen eingebettete Objekte wie Tabellen, Dokumente oder Bilder komprimiert das Tool je nach gewählter Einstellung mehr oder weniger stark. Dabei kommt die Software auch mit Powerpoint-2007-Formaten wie PPTX und POTM zurecht und bietet zudem ein Outlook-Plug-in, mit dem sich Files in einem Durchgang verkleinern und verschicken lassen.

Selbsterklärend: Dateien auswählen und komprimieren – ansonsten gibt es bei Powerpoint Minimizer nur wenig einzustellen. ((Ins Bild klicken für vollständige Ansicht.))

Bereits mit den Standard-Settings verkleinert der Testkandidat die Präsentationen recht effektiv. Eine 82 Seiten starke und viele Bilder umfassende Powerpoint-Beispieldatei verkleinert die Software von 35,9 MByte auf 6,6 MByte. Anders als Dateien, die mit WinZip oder WinRAR komprimiert werden, lässt sich das umgewandelte File auch sofort wieder mit Powerpoint öffnen und bearbeiten.

Zonelink empfiehlt die geringste der drei Kompressionsstufen für Dokumente, die man ausdrucken oder möglichst ohne große Qualitätsverluste archivieren will. Die mittlere Stufe ist gleichzeitig Standardeinstellung und laut Hersteller optimal für Präsentationen aller Art geeignet. Wer den Schrumpf-Regler auf Maximum stellt, erhält die kleinsten Files und kann diese am schnellsten per E-Mail verschicken. Dafür muss man aber starke Kompressionsartefakte bei den eingebetteten Bildern in Kauf nehmen. Die Beispieldatei bringt es statt 35,9 MByte nur noch auf 5,5 MByte, enthält aber einige etwas verwaschen aussehende Fotos.

Die Software verkleinert Präsentationen sehr effektiv. ((Ins Bild klicken für vollständige Ansicht.))


Fazit

Powerpoint Minimizer

Der Powerpoint Minimizer lohnt sich nur für Anwender, die häufig Powerpoint-Files per Mail verschicken oder eine große Sammlung archivieren wollen. Die Software verkleinert Präsentationen auf einen Bruchteil ihrer Ausgangsgröße, ohne dass diese merklich an Qualität verlieren. Wer dagegen nicht die geforderten 30 Euro für das Programm ausgeben will, kann Präsentationsdateien auch direkt in Powerpoint mit der Symbolleisten-Schaltfläche Bilder komprimieren verkleinern. Das ist zwar weniger effizient, aber dafür kostenlos.

Powerpoint Minimizer
Hersteller: Zonelink
Internet: www.zonelink.de
Preis: 30 Euro

Note: befriedigend
Leistung (40%): befriedigend
Ausstattung (30%): befriedigend
Bedienung (30%): gut

Das ist neu
– Läuft unter Windows Vista
– Plug-in für Microsoft Outlook
– Unterstützt Powerpoint 2007

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 98/ME/2000/ XP/Vista
Hardware: ab Pentium 4/1 GHz und 256 MByte RAM