Vodafone Deutschland mit Gewinnrückgang

FinanzmarktMobileMobilfunkUnternehmen

Der Mobilfunkanbieter hat mit sinkenden Mobilfunktarifen zu kämpfen: Der Gewinn und Umsatz des Unternehmens ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken.

Vodafone lässt sich nicht unterkriegen: Trotz gesunkenem Gewinn und Umsatz im dritten Quartal beharrt der Konzern darauf mit 43,4 Prozent die höchste Gewinnmarge im deutschen Mobilfunkmarkt zu haben. Auch freut sich das Unternehmen über 900.000 Neukunden im letzten Quartal. Das Ganze ist vor allem der UMTS-Sparte zu verdanken, aber auch die Heimkunden haben sich in den letzten Monaten stark vermehrt.

Der Gesamtumsatz des Unternehmens betrug im ersten Halbjahr dieses Jahres 3,9 Milliarden Euro und sank damit um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vodafones Gewinn verringerte sich ebenfalls von 1,85 Milliarden im Vorjahreszeitraum auf 1,7 Milliarden Euro im letzten Halbjahr. Doch das Unternehmen blickt optimistisch in die Zukunft: “Mit neuen Flatrate-Tarifen und unserem Top-Handy Qbowl bin ich für das kommende Weihnachtsgeschäft optimistisch”, kommentiert Fried Joussen, Vorsitzender bei Vodafone. (mr)

Bild: Vodafone

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen