Intel wird richtig billig

Allgemein

Die Plattform Sheldon soll im kommenden Jahr alles andere unterbieten. Im Preis.

Neue Töne aus Santa Clara: Billiger als alle anderen. Was wir ansonsten nur von unsäglichen Elektromarkt-Werbekampagnen kennen, erfahren wir nun vorab aus den üblichen undichten Quellen in der taiwanischen Halbleiterindustrie. Shelton’08 soll, wie der Name schon dezent andeutet, eine nächstjährige Plattform aus dem Hause Intel sein. Mit dieser einen unerhörten Eigenschaft: Komplettsysteme für weniger als 100 US-Dollar. Das würde tatsächlich alle VIA-Billigserien unterlaufen und richtet sich daher vor allem an “Emerging Markets”, also Entwicklungsländer. Sozusagen die Desktopversion des Asus Eee PC. Die man aber wenig später bestimmt auch auf dem flachen Land bei Walmart oder Aldi bekommt. Wir berichten weiter, sobald sich hier neue Entwicklungen ergeben. [fe]

Digitimes