AOLs Webradio birgt Risiken

SicherheitSicherheitsmanagement

Wer das AOL-Webradio nutzt, sollte dringend ein Update installieren. Wie Sicherheitsdienstleister iDefense meldet, sind wegen einer Sicherheitslücke Buffer-Overflows und das Einspielen von Schadcode möglich.

Schwachpunkt ist laut iDefense die ActiveX-Komponente AmpX.dll. Sie soll anfällig sein für Pufferüberläufe, durch die wiederum Dritte Schadcode auf betroffene Systeme aufspielen und ausführen könnten. Sicher fehlerhaft ist Version 2.6.11 von AmpX.dll, aber auch frühere Versionen könnten anfällig sein.

AOL hat bereits reagiert und bietet einen Patch (Direktdownload) zum Herunterladen an. Anwender des AOL-Instant-Messengers erhalten das aktualisierte ActiveX-Modul automatisch. (tk/mk)
(tomshardware – pcpro.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen