HP will sich von Digicams trennen

WorkspaceZubehör

Der Computerhersteller hat keine Lust mehr auf Digitalkameras und sucht einen Partner, der die Geräte unter dem Label HP weiterproduzieren will.

Wie HP heute mitteilte, sucht man einen OEM-Partner, der die HP-Kameras in Lizenz weiterentwickelt und vertreibt. Bis man einen solchen gefunden hat, will man die Digicams noch selbst verkaufen.

Die eingesparten Ressourcen sollen dann ins Druckergeschäft gesteckt werden. Dort will man sich im Rahmen seiner “Print 2.0 Initiative” verstärkt um den Ausbau des Fotodrucker-Bereiches und der Online-Fotoservices kümmern und Fotokiosklösungen für den Handel entwickeln. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen