Drillisch sammelt Geld für Übernahme (Update)

FinanzmarktIT-DienstleistungenIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Das deutsche Mobilfunkunternehmen will sich mit einer Kapitalerhöhung finanziellen Spielraum verschaffen, um doch noch groß zuzukaufen.

Weil die angestrebte Übernahme der Freenet AG doch teurer würde als erwartet (wir berichteten), plant die Drillisch AG, 17,4 Millionen neue Aktien auszugeben. Die Telekom-Firma hofft, damit rund 130 Millionen Euro einzunehmen.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung könne den Kauf eines weiteren Aktienpakets des Festnetz- und Mobilfunkanbieters aus Büdelsdorf finanzieren. Falls es mit der Freenet-Übernahme (gemeinsam mit United Internet) dann doch nicht klappt, könne das frische Geld genutzt werden, um Verbindlichkeiten zu tilgen und das Vermögen zu stärken. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen