Öko-Handelskette kapiert Internet

Allgemein

Die in den USA und Großbritannien präsente Biomarkt-Kette Whole Foods Market hat ihren leitenden Angestellten verboten, Post im Internet zu veröffentlichen. Grund: Der CEO höchstpersönlich hatte anonym im Web aus dem Nähkästchen geplaudert.

Und da die Posts des Chefs in den Finanz-Chatboards von Yahoo so interessant waren, dass sie gleich eine Aufsichtsbehörde zu einer genaueren Untersuchung des Firmengebarens animierten, darf jetzt keiner der Verantwortungsträger mehr irgend etwas in Message Boards oder Blogs veröffentlichen, wenn er sich dafür nicht zuvor die Genehmigung des Unternehmens geholt hat.

Wie diese vertrauensbildende Mitarbeitermaßnahme greifen soll, wenn Interna einfach weitergetratscht und dann von Firmenfremden an die große Glocke gehängt werden, ist nicht bekannt. [gk]

Silicon Valley /Bloomberg