Erwartungen ans IPTV zurückgeschraubt

Netzwerke

Man rechnet in Deutschland nur noch mit etwa 1,7 Millionen Kunden bis zum Jahr 2012.

Bislang ging man davon aus, dass das Fernsehen über breitbandige Internet-Anschlüsse in Deutschland bis 2012 etwa 2,5 Millionen Kunden findet, doch das ist wohl zu hoch gegriffen. Nach Meinung der Berater von Capgemini wird der Markt sich langsamer entwickeln und wohl nur 1,7 Millionen Kunden erreichen.

Bislang sind in Deutschland lediglich die Deutsche Telekom mit T-Home, Hansenet mit Alice Home TV und seit neuestem Arcor mit Arcor-Digital TV am Start. “Allerdings bleibt abzuwarten, ob Arcor sowohl den hohen technischen Anforderungen genügen als auch die anspruchsvollen Kundenbedürfnisse befriedigen kann. Bisherigen Angeboten mangelt es noch an hinreichender Massenmarkttauglichkeit.”, erklärt Reimar Müller von Capgemini.

Für den Erfolg der Angebote sei es erforderlich, dass den Kunden deutlich der Mehrwert von IPTV vermittelt wird, die Dienste schnell freigeschaltet werden und eine effektive Kundenbetreuung mit fachkundigen Mitarbeiter und eingespielten Prozessen bereit steht. Außerdem sei es unabdingbar, eine hohe Qualität zu liefern, gerade was die Bildstabilität angeht, sowie flexible Programmpakete zu bieten und Sonderfunktionen wie zeitversetztes Fernsehen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen