Der HD-Krieg verletzt Singulus

Allgemein

Der deutsche Hersteller von CD- und DVD-Produktionsanlagen leidet. Ursache: eine Flaute im Markt, weil jener sich nicht auf ein HD-Format einigen kann.

Im Prinzip sind die Japaner Schuld, dass es im dritten Quartal bei Singulus deutliche Umsatz- und Gewinneinbußen gibt: 57,9 Millionen Euro (Vorjahr: 96,6 Mio.) Umsatz, der Profit kaum mehr als eine schwarze Null (Vorjahr: 2,6 Mio.). Für das Gesamtjahr peilt das Unternehmen zwischen 215 bis 235 Millionen Euro an. 2006 waren es noch 280 Millionen gewesen. Der Absatz von Produktionsanlagen für Speichermedien bleibe weiter flau, so Singulus. Bis halt der unselige High-Definition-Knoten platzt. (rm)

DF