Alibaba und die gierigen Schatzjäger

Allgemein

Der größte IT-Börsengang seit Google lief soeben in Hong Kong ab, wo das chinesische E-Commerce-Portal Alibaba.com den Markt aufrollte.

“Sesam öffne dich!” riefen so viele Aktienkäufer in Asien, dass es schon am ersten Börsentag Kursgewinne von stolzen 165 Prozent gab. Die Alibaba-Aktie war 257-fach überzeichnet – ein wahrer Schatz. Dabei hat die Firma nur 17 Prozent seines Grundkapitals an die Börse gebracht. Die repräsentieren nun den Wert von 1 Milliarde Euro. In kürzerer Zeit mehr Wert hat sonst nur Google anno 2004 erzeugt.
Alibaba.com ist DER chinesische Marktplatz für B2B-Handel und zieht Massen von kleinen und mittelständischen Unternehmen an, die dort ihre Produkte anpreisen. So erwartet das Portal für 2007 eine Verdreifachung seines Gewinns auf umgerechnet 58 Millionen Euro. Da ist sie wieder, die wundersame Geldvermehrung des Internets: Im klassischen Geschäftsleben wäre das Unternehmen so um die 200 Milliönchen Wert. Die Börsianer taxieren das Unternehmen aktuell auf hochgerechnet 5,88 Milliarden Euro. Wow! (rm)

ARD