MySpace und Facebook bald “Social Networks” für Werbekunden?

MarketingNetzwerkeSoziale NetzwerkeWerbung

Die Netze MySpace und Facebook suchen zusätzliche Webeeinnahmen und geben den Werbern die Eingabe von Zielgruppen oder das Hochladen von Werbung selbst in die Hand. Beide wollen neue Kunden erschließen und bestehende besser bedienen.

Irgendwo muss das Geld für die Onlinedienste ja herkommen: Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge wollen die größten Social Networks in den USA neue Einnahmequellen der Online-Werbung “erschließen”.

So wird Facebook am Dienstag, 6.11., neue Services für Werbetreibende starten, die auch einen besseren Austausch mit Kunden erlauben. Eine genauere Analyse der Nutzerprofile helfe dabei. Auch ein neuer Video-Service solle Werbe-Trailer in hochgeladenen Videos erlauben – eine Idee, die Google schon vor einiger Zeit für YouTube-Kunden ankündigte.

Auch von MySpace gibt es Neues in dieser Richung: Politiker, kleinere Unternehmen oder Musik-Bands sollen künftig selbst direkt ihre Anzeigenplätze buchen und die Werbung hochladen. Man wolle so die Hürde zur Platzierung von Werbung deutlich senken. Der Upload erfolgt über ein neues Tool, in dem jeder seine Zielgruppe selbst festlegt, bevor er sein Werbebanner hochlädt.

Das Programm heißt “HyperTargeting” und kann so die kleineren Werbekunden erreichen, deren Betreuung durch ein Sales-Team zu kostspielig ist. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen