AOL an israelischem Werbe-Startup interessiert

MarketingNetzwerkeWerbung

Quigo, so der Name des Übernahmekandidaten, besitzt ähnliche Technologien wie Google, um Anzeigen auf Webseites einzublenden.

AOL plant einem Bericht der israelischen Zeitung Ha’aretz zufolge die Übernahme des Startups Quigo für 300 Millionen Dollar (nachzulesen bei MarketWatch). Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und bietet mit AdSonar und Feedpoint ganz ähnliche Produkte wie Google an. AOL könnte dadurch bei der Anzeigenvermarktung besser mit dem dominanten Marktführer konkurrieren. AdSonar beliefert Websites mit Anzeigen, Feedpoint hilft bei der Optimierung umfangreicher Shopping-Sites für Shopping-Suchmaschinen wie Froogle oder Shopping.com. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen