Microsoft eigene Farbenlehre

Allgemein

Was der große alte Goethe konnte, das kann ein Gigant wie MS doch locker aus der Hüfte: Einfach mal ein eigenes Farbmodell erschaffen. Das Ziel: Bessere Fotos.

inq_msfarbe.jpgAus dem konventionellen RGB-Farbmodell (Rot, Grün, Blau) will Microsoft das fürs heraufdämmernde HD-Zeitalter besser geeignete scRGB-System machen, so ist einem Firmenblog zu entnehmen. Der RGB-Farbraum wurde von den Microsoft Labs  großzügig erweitert, um Tiefenschärfe, Schattenbildung und Farbsättigung in Digitalaufnahmen sichtbar zu verbessern (s. Bild). Wie altgediente US-Touristen noch von den guten alten Kodak-Filmrollen wissen dürften, setzen die Amerikaner dabei auf ihre nationale (Farb-) Vorliebe: viele kräftige Rottöne. Daher bleibt es fraglich, ob sie die führenden japanischen Kamerahersteller dazu bewegen können, auf scRGB umzusteigen. (rm)

Cnet