Websuchen meist mit zwei oder drei Suchbegriffen

E-CommerceMarketingNetzwerke

Nur noch wenige User tippen lediglich ein Wort bei Google & Co. ein, die meisten schränken die Suche durch weitere Begriffe ein.

Nach Angaben von OneStat.com werden bei 31,91 Prozent der Suchmaschinenanfragen zwei Worte in die Suchmaske getippt und bei 27,02 Prozent drei Worte. Deutlich weniger genutzt werden 1-Wort- und 4-Wort-Suchen mit 15,22 beziehungsweise 14,75 Prozent.

Websuchen mit mehr als vier Begriffen sind die Ausnahme: Bei 6,49 Prozent der Suchen werden fünf Begriffe verwendet, bei 2,68 Prozent sechs Begriffe und bei 1,12 Prozent sieben Begriffen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen