OpenDocument Foundation streicht bei ODF die Segel

Allgemein

Eigentlich wollte die OpenDocument Foundation sich für die Durchsetzung des Open Document Format for Office Applications (ODF) als Standard stark machen. Da aber das konkurrierende CDF deutlich bessere Chancen hat, soll ODF nun fallengelassen werden.

Hintergrund der Entscheidung war offenbar die Frage, welches Format am ehesten die Kompatibilität mit Microsoft-Office-Anwendungen, darunter auch Office Open XML, sicherstellen kann. Dabei soll CDF zum einen besser abgeschnitten haben; zum anderen hat Sun signalisiert, mehr Interesse an der Interoperabilität von StarOffice und MS Office zu haben als an einer Unterstützung von ODF. [gk]

The Inquirer UK