MySpace-Mitgründer fälscht Altersangabe

Allgemein

Was man nicht alles tut, um als junges Genie durchzugehen: MySpace-Mitbegründer Tom Anderson machte sich zu diesem Zweck gleich fünf Jahre jünger. Dumm nur, dass Newsweek das dann auch noch herausgefunden hat.

Mit dem Start von MySpace im Jahr 2003 hat Anderson sich seine ganz persönliche Verjüngungskur gegönnt: Nicht am 8. November 1970 will er geboren worden sein, sondern fünf Jahre später. Diese Frischzellenkur funktionierte allerdings nur in der digitalen Welt; Wählerregistrierung, Führerscheininformationen und die Beantragung eines Telefonanschlusses mit echten Daten führten zur Entlarvung. Offenbar wollte Anderson verhindern, dass MySpace der Ruch anhängen könnte, ein Projekt „alter Säcke“ zu sein, was den Erfolg bei der angestrebten jugendlichen Zielgruppe hätte torpedieren können. [gk]

Newsweek