Das Google Phone kommt

Allgemein

In den nächsten zwei Wochen will Google endlich verraten, was es mit dem Gphone auf sich hat. Und bis Mitte 2008 sollen dezidierte Google-Handys auf den Markt kommen.

Wenn der Bericht des Wall Street Journal stimmig ist, geht die Zeit der geschlossenen Mobiltelefon-Systeme zu Ende. Google setzt offenbar alle Hebel an, um den festen Griff der Mobilfunkanbieter zu lockern.

Es gibt bereits mobile Google-Dienste. Sie sollen im Google Phone – so die Suche, Maps, YouTube und Gmail – jedoch zusammengefasst werden und vor allem auf einer offenen Software-Grundlage beruhen. Offen bis hinab zum Betriebssystem auf Linux-Grundlage. Unabhängige Softwareentwickler bekommen Zugang zu den Tools, mit denen sie zusätzliche Features für die Mobiltelefone entwickeln können. Gerade von Drittanbietern erwartet sich Googles CEO Eric Schmidt die wirklichen Innovationen.

Um der Plattform zum Erfolg zu verhelfen, wird jedoch selbst Google nicht um Kompromisse mit den Mobilfunkern herumkommen. D. P. Venkatesh, CEO von Mportal, einem Entwickler von Handy-Software: „Die Mobilfunkbetreiber kontrollieren ein paar Dinge, die ihnen am Ende immer die Oberhand geben.“

(bk)

WSJ